Die Pfalz im Ersten Weltkrieg

Militarisierung der Gesellschaft vor dem großen Krieg

Nach dem gewonnenen deutsch-französischen Krieg von 1870/71 und der Annexion von Elsass-Lothringen durch das neu gegründete Deutsche Reich verlor die bayerische Pfalz ihre frühere Grenzlage. Die Pfalz erlebte einen wirtschaftlichen Aufschwung ohnegleichen. Der Anteil der industriellen Produktion wuchs merklich, in vielen Bevölkerungsschichten zeigte sich um 1900 ein bescheidener Wohlstand. Allerdings war die Möglichkeit der politischen Teilhabe eingeschränkt und die Lage der Arbeiterschaft verbesserungswürdig. Wie im gesamten Deutschen Reich zeigte sich auch in der Pfalz eine immer stärker zu Tage tretende Bedeutung des Militärs. Der zweijährige Pflichtwehrdienst der Männer war dabei keineswegs so idyllisch wie es die hier gezeigten Erinnerungsbilder und Reservistenkrüge nahe legen. Die Überbetonung des Militärischen in allen Bereichen der Gesellschaft war ein Grund für den unterentwickelten Willen zum Frieden vor dem Kriegsausbruch 1914.

2019-05-07

Objekte zum Thema ...

Reservistenbild "Mein Soldatenleben"
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Reservistenbild des 17. Kgl. Bayer. Inft. Rgt. "Orff", welches in Germersheim stationiert war, in zeitgenössische Rahmung.

Reservistenbild Reservist A. Graf
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Reservistenbild des Reservisten A. Graf, Kgl. Bayr. 1. Ulan Regt. Kaiser Wilhelm II., König v. Preußen, Bamberg; A. Graf, Gehrweiler, Pfalz; Druck: J. Pelzer, Berlin; um 1914, ...

Reservistenbild Reservist Wilhelm Schmidt
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Reservistenbild des Reservisten Wilhelm Schmidt, "Zur Erinnerung an meine Dienstzeit", 1907-1909; um 1909, Landau, zeitgenössische Rahmung; Fotograf: Bingenheimer, Landau/Pfalz

Reservistenbild 18. Inft. Regt. "Prinz Ludwig Ferdinand"
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Reservistenbild zur Erinnerung an die 7. Comp. k. b. 18. Inft. Regiment "Prinz Ludwig Ferdinand", Landau, 1902-1904; um 1904, zeitgenössische Rahmung

Soldaten "Stube 31"
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Photographie einer Gruppe Soldaten mit der Aufschrift "Stube 31, 1913"; Soldat Breitenbruch, Steinbach a. Dbg., 1. von Rechts; Fotograf: Fritz Boertzel, Fotoatelier Saargemünd (später ...

Reservistenkrug Res. Schäfer
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Der Zinndeckel des Reservistenkrugs ist in zwei Hälften geteilt. Der untere Teil ist mit militärischen Reliefs verziert, u.a. zwei Feldszenen, Waffen- und Werkzeuge und ein Wappen. Dem ...

Reservistenkrug "Blasius"
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Der Zinndeckel des Reservistenkruges ist floral und mit Eisernen Kreuzen verziert. Er trägt die Inschriften: "Es lebe der Reservemann", "Der treu gedient hat seine Zeit Ihm sei ein volles ...

Reservistenkrug Res. Krug
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Reservistenkrug für "Thomas Krug", "2. Pionier Bat. 1. Comp. 96/98 Speyer"

Reservistenkrug Res. Gimbel
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Auf der Spitze des Reservistenkruges sitzt eine Soldatenfigur. Als Hahn dient ein Wappenlöwe, welcher ein Schild mit den Pfoten trägt. Am oberen Rand des Kruges sind der Schriftzug: "Es ...

Reservistenkrug 23. Inft. Regt.
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Reservistenkrug für das "23. Bayer. Infanterie Regiment". Am oberen Rand sind der Schriftzug: "Es lebe hoch das Regiment, das sich Stolz das 23. nennt" und der Eichstrich für 1/2 Liter ...