Die Pfalz im Ersten Weltkrieg

Kommunikation zwischen Heimat und Front - Post im Krieg

Das gängige Kommunikationsmedium für die Verbindung zwischen Front und Heimat im Ersten Weltkrieg war die Feldpostkarte beziehungsweise der Feldpostbrief. Obwohl die Feldpost der militärischen Zensur unterstand, finden sich doch gelegentlich auf den überlieferten Karten auch kritische Töne zum Kriegsverlauf, insgesamt überwiegen unverfänglich formelhafte Grüße und familiäre Mitteilungen aus dem Alltagsleben.

Im Ersten Weltkrieg kommunizierte man auf große Entfernungen per Postkarte oder Brief miteinander. Als sogenannte „Feldpost“ wurden Briefe, Karten und kleine Päckchen bis 250 Gramm kostenlos befördert. Täglich wurden allein für den Bereich der deutschen Armeen fast 10 Millionen Feldpostsendungen aus der Heimat an die Front geschickt, umgekehrt waren es circa 7 Millionen Sendungen am Tag. Im Bereich des deutschen Militärs sind so insgesamt während des gesamten Krieges fast 30 Milliarden (!) Feldpostsendungen befördert worden. Post von der Front in die Heimat unterlag der Zensur der unmittelbaren Dienstvorgesetzten. Dementsprechend war die Handhabung sehr unterschiedlich. So erreichten auch gelegentlich schlechte Nachrichten die Heimat. Umgekehrt wurde in den Briefen aus der Heimat an die Front auch von den Versorgungsengpässen zu Hause berichtet. Die Daheimgebliebenen freuten sich über jedes Lebenszeichen, befreite sie doch eine empfangene Feldpostkarte für einen Moment aus der quälenden Ungewissheit, ob der Mann, der Vater oder der Bruder noch lebte. Für die Soldaten war die Feldpost aus der Heimat die wichtigste Verbindungsmöglichkeit mit ihren Familien. Anfangs spiegelten die Motive der Bildpostkarten häufig eine naive Siegesgewissheit wider. Vielfach kommen Motive vor, die den Krieg verharmlosen. Später dominieren, allein schon wegen der Papierknappheit, einfachere, häufig sogar schmucklose Karten. In der Kriegssammlung des Historischen Museums der Pfalz haben sich auch etliche Briefe und Karten von französischen Kriegsgefangenen aus dem Lager Landau erhalten. Teilweise handelt es sich dabei offensichtlich um Briefe, die von der Lagerzensur einbehalten wurden.

2019-05-07

Related Objects ...

Französische Militärpostkarte nach Verdun 13. Februar 1915
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Karte im Querformat. Auf der Vorderseite: "Correspondance / des Armées / de la République / Carte Postale / en franchise", Adressvordruck, Absender: "Feuillet W. Sergent / Hopital ...

Französische Militärkorrespondenz
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Karte im Querformat. Auf der Vorderseite: "Correspondance / des Armées de la République / Carte en Franchise", Abbildung: sechs Landesfahnen, die mit einem Band zusammengehalten werden, ...

Französische Militärkorrespondenz 30. Juni 1915
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Karte im Querformat. Auf der Vorderseite: "Carte postale / Militaire", Abbildung: vier Landesfahnen, die mit einem Band zusammengehalten werden, Absender: "Madame Jeandet / Sombernon Côte ...

Französische Militärpostkarte in das Kriegsgefangenenlager Landau 09. Juni 1915
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Karte im Querformat. Auf der Vorderseite: "Guerre 1914-1915 / Correspondance Militaire / Postkarte", Adressat: "Monsieur Larridon Gaston / Kriegsgefangenenlager / Prisonnier de Guerre / au ...

Französische Militärpostkarte in das Kriegsgefangenenlager Landau 7. Juni 1915
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Karte im Querformat. Auf der Vorderseite: "Correspondance Militaire / Carte Postale", Adressat: "Prisonnier de guerre / Monsieur Eugène Graincourt / Gefangenenlager Landau / (Pfalz) ...

Französische Briefkarte aus Sombernon
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Briefkarte im Querformat mit Verschluss. Auf der Vorderseite: "Correspondance / des Armées de la République / Lettre en franchise", Abbildung: sechs zusammengesteckte Fahnen, auf denen ...

Französische Militärkorrespondenz 9. Januar 1916
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Gefaltetes Kärtchen im Querformat. Auf der Vorderseite: "C.M. [Correspondance Militaire ?]", Absender: "C. Ch(...) 232e Infanterie 2e Compagnie M.R. Secteur 44", Adressat: "Monsieur Aimi ...

Französische Militärkorrespondenz 08. März 1915
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Karte im Querformat. Auf der Vorderseite: "Correspondance militaire", Absender: "Monsieur Millière / Facteur à Sombernon, côte d’or", Adressat: "Monsieur Jeandet Nicolas / Réserviste, ...

Französische Militärkorrespondenz
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Karte im Querformat. Auf der Vorderseite: "Correspondance militaire", Abbildung: 3 Fahnen, die mit Zweigen umwunden sind und auf denen steht "Honneur et Patrie" [Ehre und Vaterland], ...

Französische Militärkorrespondenz 26. August 1914
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Karte im Querformat. Auf der Vorderseite: "Armée francaise / Courrier ouvert / A faire suivre en cas de départ / Exempt de timbre", unten: "Partie réservée aux annotations du Service ...

Französische Militärkorrespondenz
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Karte im Querformat. Auf der Vorderseite: französische Beschriftung: "Correspondance militaire / Carte postale", Absender: "Moreau chemin de l’etang (gand-doutoure Charente)", Abbildung: ...

Postkarte aus dem Offizier-Gefangenenlager Heidelberg
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Karte im Querformat. Auf der Vorderseite: "Kriegsgefangenensendung. / Postkarte.", Adressvordruck, Absender: "Jules Lion / curi de Varnéville / Stube 131", Adressat: "Herr Hauptmann Schott ...

Französischer Brief nach Pagny-sur-Moselle
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Dem Adressat des Briefes, Alfred Brunel, wurde am 20. Februar 1915 in deutscher Gefangenschaft dieser Brief seines Sohnes abgenommen. Ein Jahr später, 10. Februar 1916, wird er 58-jährig ...

Französischer Brief aus Toulon an Marcel Ponthieux
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Gefalteter, vierseitiger Brief. Absender: "Angèle Rébufa", Adressat: "Marcel Ponthieux - (...)" handschriftlicher Text, am Rand: Markierungen mit Buntstift. Transkription: "Toulon Le ...

Brief eines über die Schweiz repatriierten französischen Zivilgefangenen 28. Februar 1915
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Vierseitiger Brief. Stempel: "Geprüft. Lagerkommandant. Zu befördern.", [mit roter Tinte:] "Abbe Lion", handschriftlicher Text. Der Autor des Briefes, Paul Charroy (48), passierte - ...

Bildpostkarte "Liebespaar"
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Auf der Vorderseite: Fotopostkarte im Hochformat. Die Fotografie, welche ein Liebespaar aus Soldat und bürgerlich gekleideter, junger Frau zeigt, ist nicht nachkoloriert. Eine Bearbeitung ...

Bildpostkarte "Gefecht mit Indern"
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Auf der Vorderseite: Künstlerpostkarte im Hochformat ohne Signatur. Bild ist von weißem Rand eingefasst, Unterschrift: "Gefecht mit Indern". Zu sehen sind deutsche Soldaten die aus einem ...

Bildpostkarte "Verwundete Soldaten in Kirche"
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Auf der Vorderseite: Stark nachbearbeitete Fotopostkarte im Querformat. Innenraum einer Kirche. Links eine Kanzel mit uniformiertem Prediger. Davor eine Schar verwundeter Soldaten. Ohne ...

Bildpostkarte "Gebet für den Vater"
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Auf der Vorderseite: Collagenartig gestaltete, zweizonige Bildpostkarte im Hochformat. Im unteren Drittel eine Mutter, die ihr Kind zu Bett bringt und diesem offenbar nebenstehendes Gebet ...

Bildpostkarte "Frisch - Jäger drauf"
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Vorderseite: Nachkolorierte Fotopostkarte im Hochformat. Überschrift: "Frisch-Jäger drauf." Soldat stehend in Jägeruniform mit Gewehr und Tschako, junge Frau mit Schürze in ...

Bildpostkarte
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Vorderseite: Nachkolorierte Fotopostkarte im Hochformat, Überschrift: "Dein ist mein Herz. Hab’ bei Tage und bei Nacht, Stets, mein Lieb, an Dich gedacht." In dunstiger Szene sitzt ein ...

Bildpostkarte "Lustig, ihr Leute, Soldaten sind da"
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Auf der Vorderseite: Nachkolorierte Fotopostkarte im Hochformat, Überschrift: "Lustig, ihr Leute, Soldaten sind da. Darunter: Lustig, ihr Leute, Soldaten sind da, Grüssen euch singend, ...

Bildpostkarte "Dein Bild, mein Trost!"
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Auf der Vorderseite: 4 Soldaten im Felde. Die zentrale Person, ein junger Soldat, der seinen Helm abgenommen hat und ein Knie auf einen Felsblock stützt, scheint zum Betrachter zu ...

Bildpostkarte "Finst’re Mitternacht"
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Auf der Vorderseite: Soldat bei der Nachtwache in Stadtkulisse. Oben eine junge Frau bei der Handarbeit. Aufgedruckter Text: "Steh ich in finst’rer Mitternacht. Steh ich in finst’rer / ...

Bildpostkarte "Der Unterstand"
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Auf der Vorderseite: Scherzpostkarte im Hochformat: Soldat und junge Frau in lustiger Eintracht im Regen unter einem Regenschirm. Frau rafft ihre Röcke zusammen, beide lachen. ...

Bildpostkarte "Deutsches Kriegerherz"
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Auf der Vorderseite: Stark nachbearbeitete Fotopostkarte im Hochformat. Ein deutscher Soldat in Feldrock und Mannschaftsfeldmütze, der durch die graugrüne Färbung seiner Kleidung ...

Postkarte "Rouvres-Mühle"
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Karte im Querformat. Auf der Vorderseite: Schwarz/weiß Aufnahme von Gebäuden, Beschriftung mit Bleistift: "Rouvres-Mühle". Auf der Rückseite: Grußtext über komplette Seite in ...

Postkarte "Baroncourt bei Etain"
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Karte im Querformat. Auf der Vorderseite: Schwarz/weiß Aufnahme eines zerstörten Dorfes, Bildunterschrift: "Westlicher Kriegsschauplatz - Baroncourt bei Etain". Auf der Rückseite: ...