Die Pfalz im Ersten Weltkrieg

Pfälzische Rüstungsindustrie

Keine der kriegführenden Nationen war auf einen langen Krieg eingestellt. Auf deutscher Seite wurde bereits im Spätjahr 1914 die Munition knapp, weil Deutschland durch die britische Seeblockade von dem für die Sprengstoffproduktion so wichtigen Salpeter aus Chile abgeschnitten war. Erst der großtechnische Einsatz des Haber-Bosch-Verfahrens bei der BASF in Ludwigshafen machte das Deutsche Reich von Salpetereinfuhren unabhängig. Neben Grundstoffen für die Sprengstoffproduktion stellte die BASF Chlorgas und später weitere Ausgangsstoffe für andere Kampfgase her, die auf den Schlachtfeldern an der Westfront eingesetzt wurden. Bis 1918 waren auf militärischen Druck hin fast sämtliche pfälzische Handwerks- und Industriebetriebe in die Kriegswirtschaft eingegliedert.

2019-05-07

Objekte zum Thema ...

Schule für den Krieg (I)
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Granatenherstellung an Drehbänken der königlichen Fachschule für Maschinenbau und Elektrotechnik in Kaiserslautern (Vorgängerin u.a. der jetzigen Fachhochschule Kaiserslautern und der ...

Schule für den Krieg (II)
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Granatenherstellung an Drehbänken der königlichen Fachschule für Maschinenbau und Elektrotechnik in Kaiserslautern (Vorgängerin u.a. der jetzigen Fachhochschule Kaiserslautern und der ...

Maschinengewehr MG 08/15
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Leichtes MG 08/15 mit Schulterstütze aus Holz, Pistolengriff und Zweibein. Bei dem Modell handelt es sich um die leichte Version, welche mit den oben genannten Veränderungen ab 1915 aus ...

Rüstungsindustrie im Krieg
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Schwarz/weiß Aufnahme Originaltitel: "Zschocke-Werke Kaiserslautern, Mundbüchsen für Granaten 24. März 1915" Eindrücke aus pfälzischen Betrieben, die ab 1915 vollständig auf die ...

Rüstungsindustrie im Krieg
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Schwarz/weiß Aufnahme Originaltitel: "Schnellpressenfabrik Albert und Co Frankenthal Kriegslieferungen 18. März 1915" Eindrücke aus pfälzischen Betrieben, die ab 1915 vollständig ...

Rüstungsindustrie im Krieg
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Schwarz/weiß Aufnahme Originaltitel: "Guß- und Armaturwerk Kaiserslautern Kriegslieferungen 20. März 1915" Während des Krieges ersetzen Frauen die an die Front abkommandierten Männer ...

Frauenarbeit in der Rüstungsindustrie im Krieg
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Schwarz/weiß Aufnahme Originaltitel: "Ges(ellschaft) f(ür) Förderungsanlagen Heckel Rohrbach" Ab 1915 stellen die meisten pfälzischen Industriebetriebe für die Dauer des Krieges ...

Granatherstellung
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Herstellung von Geschosshülsen unterschiedlichen Kalibers am 17. April 1915 in der "Dinglerschen Maschinenfabrik" in Zweibrücken.

Munitionskiste
(Historisches Museum der Pfalz - Speyer)

Munitionskiste für Granaten mit Brandzeichen OE, 1914-1918