Anton Graff - Meisterporträts in Original, Kopie, Druck

Daniel Berger und weitere Berliner Kupferstecher

Der Berliner Stecher Daniel Berger (1744-1824) ergänzte seine Ausbildung bei seinem Vater mit einigen Monaten im Atelier des international reputierten preußischen Hofkupferstechers Georg Friedrich Schmidt. Ähnlich wie etwa Bause in Leipzig und Müller in Stuttgart arbeitete Berger in der Regel reproduzierend. Er war technisch vielseitig, überaus produktiv und auch als Lehrer für Kupferstich an der Berliner Kunstakademie von beträchtlicher Wirkung. Ähnlich wie Eberhard Siegfried Henne war Berger kontinuierlich mit Reproduktionen nach Daniel Chodowiecki befasst, insbesondere auch von dessen Illustrationen. Die Porträtgrafik machte den anderen Hauptanteil seines Schaffens aus.
Eberhard Siegfried Henne (1759-1828) kam in Gunsleben, unweit von Oschersleben zur Welt, lernte bei Gottlob August Liebe in Leipzig radieren, ließ sich in Berlin nieder und wurde hier neben Chodowiecki, an den er sich stilistisch anschloss, und neben Berger der wohl produktivste und vielseitigste Stecher seiner Zeit. Er stach Illustrationen, Porträts, Veduten und Ereignisbilder sowohl nach alten wie nach zeitgenössischen Meistern und nach eigener Erfindung. In den Notjahren der napoleonischen Fremdherrschaft suchte Henne sein Einkommen mit einer Reihe von Porträtgrafiken prominenter Persönlichkeiten zu sichern.
Johann David Schleuen d. Ä. war zwischen 1740 und 1774 in Berlin als vielseitiger Radierer und Verleger tätig. Ebenso wie Henne schuf Schleuen regelmäßig Frontispizporträts für Nicolais Zeitschrift "Allgemeine deutsche Bibliothek". Seine Söhne führten seinen Verlag und seine Arbeit fort.

2013-01-28

Related Objects ...

Frontispiz zu: C. F. Gellerts sämmtliche Schriften 1. Tl. 2. Aufl., Leipzig 1784
(GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung)

Christian Fürchtegott Gellert (1715-1769), Fabeldichter, Professor der Philosophie in Leipzig. Brustbild nach rechts als seitlich angeschnittenes, oben an Bandschleife aufgehängtes und ...

Porträt Friedrich Hermann Ludwig Muzel, Frontispiz zu: Allgemeine deutsche Bibliothek, 36. Bd. 1778
(GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung)

Muzell, Friedrich Hermann Ludwig (1716-1784), Arzt an der Berliner Charité, Leibarzt Friedrichs II., kgl.-preuß. Geheimrat und Mitglied des Obermedizinalkollegiums. Schulterstück von ...

Bildnis des Anton Graff
(GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung)

Graff, Anton: Selbstporträt Schulterstück nach rechts, Blick zum Betrachter, als rundes, mit Bandschleife aufgehängtes Medaillon an Wand, darunter Schrifttafel. Beschr.: Anton Graff ...

Bildnis des Johann Georg Sulzer
(GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung)

Sulzer, Johann Georg (1720-1779), Direktor der Ritterakademie Berlin, einflussreichster Ästhetiker der Aufklärung in Deutschland, Graffs Schwiegervater. Schulterstück fast im Profil ...

Bildnis des Isaac Daniel Itzig
(GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung)

Itzig, Isaac Daniel (1723-1799), Bankier und Münzpächter; Oberlandesältester der preußischen Judenschaft; 1778 Stifter der jüdischen Freischule in Berlin. Brustbild im Profil nach ...

Bildnis des Christian Garve
(GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung)

Garve, Christian (Beslau 1742-1798 Breslau), Philosoph, Schriftsteller 1768-72 Philosophieprofessor in Leipzig, später in Breslau als Privatgelehrter; philosophische, soziologische und ...

Bildnis des Johann Friedrich Meckel
(GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung)

Meckel, Johann Friedrich (1714-1774), Professor für Anatomie, Geburtshilfe und Botanik in Berlin. Brustbild nach rechts hinter ovaler Maueröffnung. Davor auf Grasboden efeubewachsene ...