Anton Graff - Meisterporträts in Original, Kopie, Druck

Schüler Bauses

Friedrich Grögory (1760-1788) war ein Schüler Bauses, der vor allem für die Leipziger Verleger Johann Gottfried Dyck und Georg Joachim Göschen tätig war. Von den drei Porträtkupfer für Dycks "Neue Bibliothek der schönen Wissenschaften und der freyen Künste", die er 1786-1788 stach, hatten zwei Arbeiten Graffs als Vorlage, eines davon war das Bildnis seines Lehrers Bause. Grögory hielt sich in Technik und Rahmung an das Vorbild Bauses und ist jung gestorben.
Der gebürtige Leipziger Friedrich August Brückner (1785-1854) lernte Kupferstechen bei Johann Friedrich Bause sowie Porträtmalerei bei Anton Graff.

2012-12-12

Related Objects ...

Bildnis des J. F. Bause
(GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung)

Bause, Johann Friedrich (1738-1814), Kupferstecher in Leipzig Brustbild nach links, Kopf und Blick nach rechts, in ovalem, oben mit Girlande geschmückten Steinrahmen an Wand; darunter ...

Bildnis des Johann Wilhelm von Archenholz
(GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung)

Archenholz, Johann Wilhelm von (1743-1812), Offizier, Historiker, Publizist. Brustbild im Profil nach links im ovalen, oben mit Girlande geschmücktem Rahmen auf Mauerausschnitt. ...

Bildnis des Grafen von Loeben
(GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung)

Loeben, Otto Ferdinand Graf von (1741-1804), sächsischer Staatsmann. Brustbild nach rechts in ovalem Rahmen. Beschr.: Graf von Loeben, / Chur Saechsicher Cabinets- und ...