Brandenburger Fotografinnen und Fotografen

Gerhard Hillmer

 

Am 24. März 1920 kommt Gerhard Hillmer in Berlin-Dahlem als Sohn des Lagerarbeiters und Wachtmeisters beim Berliner Wachzug Erich Hillmer und seiner Ehefrau Anna, geborene Laurisch, zur Welt. Nach dem Besuch der städtischen Mittelschule „Wilhelm-Conrad“ in Berlin-Wannsee beginnt Gerhard Hillmer 1936 eine kaufmännische Lehre bei der Fachtageszeitung „Die Landware“ des Verlags Theodor Weicher in Berlin-Schöneberg. 1939 absolviert er erfolgreich die Gehilfenprüfung und wird als Vertriebsleiter für „Die Landware“ angestellt. Im selben Jahr zieht Hillmer nach Potsdam-Babelsberg in die Siemensstraße 2 um.

Im Zweiten Weltkrieg dient Hillmer als Soldat vor allem in Italien. Als Kriegsfolge erkrankt er an Gelenkrheuma und Malaria. Nach Ende des Krieges nimmt Hillmer zunächst seine kaufmännische Tätigkeit wieder auf, diesmal beim Verlag „die Rundschau“ und für den Vertrieb von Zeitungen des Pressedienstes Peter H. Welcke in Berlin. Doch schon kurz darauf macht Hillmer seine Leidenschaft für Fotografie, die er bis dahin gelegentlich auch als Nebenerwerb ausführte, zum Beruf. Er ist als freischaffender Fotojournalist für mehrere Zeitungen tätig und wird Mitglied im „Verband der Deutschen Presse“, in dem er später zum Vorstandsmitglied des Landes Brandenburg gewählt wird. 1950 heiratet er Rosemarie Schittko, Tochter des Babelsberger Fotografen Alexander Schittko. Gemeinsam haben sie eine Tochter. Bis zu seinem Tod am 4. April 1975 arbeitet Gerhard Hillmer als Fotograf. Zu seinen Auftraggebern gehören neben Tageszeitungen auch der Sportverlag, die Kammer für Außenhandel und das Institut für Ernährungswissenschaft in Bergholz-Rehbrücke.

Insbesondere die von 1945-49 entstandenen Fotografien Potsdams sind ein historisch bedeutendes Zeugnis. Hillmer dokumentierte mit einem klaren Blick für Bildstimmung und Komposition das zerstörte Stadtbild ebenso wie das Leben der Menschen in der Nachkriegszeit. Hillmers ästhetisches Verständnis von Geometrie wirkt modern. Der Nachlass des Fotografen ist ein Bestand des Potsdam Museums – Forum für Kunst und Geschichte.

2019-01-29

Quellen und Links ...

Objekte zum Thema ...

Enttrümmerungsarbeiten auf dem Alten Markt
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Es existieren mehrere Serien zu den Enttrümmerungsarbeiten auf dem Alten Markt in Potsdam, die Gerhard Hillmer über einen längeren Zeitraum dokumentierte. Die beiden Bildbeispiele ...

Enttrümmerung
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Für die Trümmerbeseitigung in der Potsdamer Mitte (das Areal um den Alten Markt) wurden eigens Schienen verlegt. Der Schutt wurde von Hand in Loren geladen, die dann in der nahegelegenen ...

Potsdam, Verkehrsregelung in der Humboldtstraße.
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Diese Aufnahme von 1946 des Fotografen Gerhard Hillmer, zeigt den Blick von der Langen Brücke über die Stadtschlossruine zur zerstörten Kuppel der Nikolaikirche. Im Vordergrund regelt ...

Enttrümmerung Stadtschloss
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Das in der "Nacht von Potsdam" zerstörte Stadtschloss in der Potsdamer Mitte. Im Bildvordergrund gut zu erkennen, sind die aufgehäuften Ziegelsteine, die noch zur Weiterverwendung zu ...

Sprengung der Ruine des Palastes Barberini
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Diese eindrucksvollen Aufnahmen gehören zu der "Enttrümmerungsserie", die Gerhard Hillmer 1946-1948 in Potsdam angefertigt hat. Der Palast Barberini wurde beim Luftangriff in der "Nacht ...

Geldumtausch
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Währungsreform der Deutschen Demokratischen Republik 1957: Menschen nach dem Geldumtausch in der Babelsberger Siemensstraße.

Glienicker Brücke, Wiederaufbauarbeiten
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Die im Krieg zerstörte Glienicker Brücke wurde durch Bauleiter Hans Dehnert von 1947-1949 instandgesetzt. Teile der alten Stahlkonstruktion wurden für den Aufbau wiederverwendet.

Bau des Ernst-Thälmann-Stadions
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Ab Oktober 1948 wurde das Stadion auf der Fläche des zerstörten Lustgartens von Volkspolizisten, freiwilligen Helfern und Mitglieder der SG Volkspolizei Potsdam errichtet. Trümmer der ...

Regen am Stadtkanal
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Unter dem Titel "Novemberstimmung" fertigte Fotograf Gerhard Hillmer 1953 eine Serie entsprechend stimmungsvoller Bilder in Potsdam an. Hier zu sehen ist die Brüstung am Stadtkanal.

Regen am Stadtkanal
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Unter dem Titel "Novemberstimmung" fertigte Fotograf Gerhard Hillmer 1953 eine Serie entsprechend stimmungsvoller Bilder in Potsdam an. Hier zu sehen ist der Blick von der Breiten Brücke ...

Potsdam-Babelsberg, Instandsetzung des M.V.-Hochhauses in der Friedrich-Engels-Straße
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Im Hintergrund erkennbar ist das 1913 von Hermann Muthesius errichtete repräsentative Gebäude der Seidenfabrik "Michels & Cie." an der Nowaweser Kaiser-Wilhelm-Str. 1 [heute: ...

Demontage der Atlasfigur auf dem Alten Rathaus
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Im Zuge des Umbaus des Alten Rathauses zum Potsdamer Kulturhaus „Hans Marchwitza“ erfolgte u.a. die Restaurierung der Atlasfigur durch die Kupferschmiedfirma Kahlbau. Der Atlas wurde ...

Pumpwerk von Sanssouci
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Das Pumpwerk von Sanssouci in der Neustädter Havelbucht, auch Dampfmaschinenhaus oder "Moschee" genannt, wurde von Ludwig Persius entworfen und 1841 bis 1843 im maurischen Stil erbaut. Es ...