Brandenburgisches Glas

Brandenburgische Schnittgläser des 17. und 18. Jahrhunderts mit allegorischen Sujets

Beliebt in der brandenburgischen Glaskunst des Barock die bildliche Darstellung von etwas Abstraktem. Allegorische Darstellungen auf Gläsern umfassen Themen wie Trunksucht, unerfüllte Liebe, die Vergänglichkeit des Glücks und der Zeit. Diese Themen werden meist in Menschengestalt personifiziert, die über Attribute, Mimik oder Kleidung kenntlich gemacht sind. So steht der Sensenmann für den Tod, Amor für die Liebe und Fortuna für das Glück. Allegorien der Vier Jahreszeiten hingegen symbolisieren den ewigen Kreislauf der Natur und sind gleichzeitig ein Vanitas-Symbol. Dabei handelt es sich häufig um Genreszenen, die eine Verknüpfung von saisonalen Früchten oder Landschaftsbildern mit Schilderungen von Tätigkeiten in einer bestimmten Jahreszeit zeigen.

2018-12-05

Objekte zum Thema ...

Konischer Becher mit zugehörigem Deckel aus farbloser Glasmasse mit facettiertem und poliertem Standring. Der Ansatz der Wandung ist mit einem vertieften Spitzblattfries mit kleinen ...

Kelchpokal aus farblosem Glas, Abriss unverschliffen, getreppte Fußscheibe mit Groteskenfries in Mattschnitt, der Schaft aus Baluster und Nodus zwischen Ringscheiben mit jeweils einer ...

Pokal mit trichterförmiger Kuppa auf facettiertem, marmoriertem Knauf über hochgewölbter Fußplatte. Auf der Kuppawandung Fries mit tanzenden und musizierenden Putten, angeführt von ...

Walzenförmiger Krug aus dunkelrotem, massivem Goldrubinglas mit angeschmolzenem Henkel. Auf der Wandung über einem Rundbodenfries in poliertem Schliff und Tiefschnitt sind Putti als ...

Humpen aus Goldrubinglas mit angeschmolzenem Henkel und vergoldeter Silbermontierung. Die leicht ausladende Bodenplatte ist mit Palmetten-Zahnkranz-Ring montiert, am Henkel ist das ...

Leicht gewölbt ansteigender, breiter Fuß. Balusterschaft mit eingestippter Blase. Auf Fuß und Schaft jeweils Spitzblattkranz. Becherförmige Kuppa mit umlaufender Schnitt- und ...

Dickwandiges Pokalglas. Ein flacher Rundfuß mit versenktem Spitzblattfries in Mattschnitt, gestauchter Balusterschaft, der in der unteren Hälfte ebenfalls das versenkte Spitzblattmotiv ...

Kleiner Pokal aus farblosem, manganstichigem Glas, der steil ansteigende Fuß mit Rundfacetten in zwei Reihen geht in einen sehr kurzen Massivschaft über. Der unten ausgebauchte Ansatz der ...

Pokal aus reinem, farblosem Glas mit akzentuierender Vergoldung an Fuß, Schaft und Kuppa. Glockenfuß mit tiefgeschliffenem Rundbogendekor mit Oliven, Schaft mit Nodus und gekehlt ...

Farbloser Kelch aus dickwandigem, farblosem Glas, Scheibenfuß, massiver Balusterschaft, trichterförmige Kuppa auf drei Ringscheiben, verwärmter Mündungsrand. Die Kuppawandung mit zwei ...

Pokal aus farblosem Glas, breiter Scheibenfuß mit versenktem und mattiertem Spitzblattfries, derselbe Dekor auf dem kräftigen Hohlbalusterschaft zwischen zwei Ringscheiben sowie am Ansatz ...