Brandenburgisches Glas

Brandenburgische Schnittgläser des 17. und 18. Jahrhunderts mit jagdlichen Sujets

Der Jagd kam als Privileg des Adels eine herausragende Bedeutung in der Hofgesellschaft bis in das 19. Jahrhundert zu. In Preußen waren unter König Friedrich Wilhelm I. (1688–1740) insbesondere Parforcejagden beliebt, bei denen das Wild, zumeist Wildschweine oder Hirsche, mit Hunden und Treibern gehetzt wurde. Als eigenständiges Genre griffen Handwerker und Künstler die Jagd in vielfältiger Weise gestalterisch auf. Großformatige Gemälde mit Jagdszenen, prunkvolle Jagdwaffen oder Jagdgeschirr gehörten zur Ausstattung der Schlösser um die Residenzstädte Berlin und Potsdam. Damit einhergehend wurden jagdliche Sujets gerne auch auf Pokale und Becher aus Glas geschnitten. 

2018-12-11

Objekte zum Thema ...

Deckelpokal aus farblosem Glas, geschweift ansteigender Fuß, Kompositschaft und glockenförmige Kuppa mit korrespondierend gestaltetem Deckel. Auf der Kuppa umlaufende Landschaft mit ...

Fußbecher aus farblosem Glas, konischer Fuß, kurzer, vergoldeter Schaft, konische Kuppa. Auf der Kuppa umlaufende Landschaft mit Treibjagd auf Hirsche, einen Hasen und einen Rehbock, die ...

Pokal aus farblosem, sehr gut entfärbtem Glas mit vereinzelten Bläschen, Abriss unbeschliffen. Leicht glockenförmig ansteigender Fuß, Schaft mit niedrig angesetztem Nodus, oben ...

Pokal aus dickwandigem, farblosem Glas. Abriss unverschliffen. Ansteigende Fußplatte ohne Dekor, der Schaft mit ebenfalls unverziertem Kugelbaluster, an Ringscheibe angesetzte ...

Kelchglas aus besonders reinem, farblosem Glas. Ansteigender Fuß mit Strahlenfacettenkranz. Der massive Schaft aufgebaut aus einer facettierten Ringscheibe und einem wabenfacettierten ...

Pokal aus farblosem, manganstichigem Glas, Rand des mit einem vertieften Akanthusfries in Hochschnitt dekorierten Scheibenfußes beschliffen. Niedriger, massiver Balusterschaft mit ...

Konischer Becher aus farblosem Glas mit vielen kleinen Blaseneinschlüssen, gestauchter Fuß, die Bodenkugel rosettenförmig mattgeschliffen. Auf der Wandung die Darstellung eines ...