Brandenburg im Bild

Neuer Garten und Marmorpalais

Der über 100 Hektar große Park nordöstlich der Innenstadt war das Refugium König Friedrich Wilhelms II. (1744-1797). Dieser wäre aufgrund von Günstlingswirtschaft, Okkultismus und einem Hang zu schönen Frauen nicht unbedingt negativer zu bewerten als andere gekrönte Häupter, nur hatte er das Pech, Nachfolger Friedrichs des Großen zu sein und gerade mal elf Jahre zu herrschen. Bereits 1783 hatte er als Kronprinz ein Landhaus am Heiligen See in den unteren Weinbergen erworben. Von 1787 bis 1791 ließ er dort das Marmorpalais errichten.

2017-10-19

Objekte zum Thema ...

Plan des Neuen Gartens
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Dieser Plan ist die Originalvorlage für einen Kupferstich, der als Tafel 3 im 1798 von Carl Christian Horvath veröffentlichten Werk über „Potsdams Merkwürdigkeiten“ präsentiert ...

Das Marmorpalais von der Gartenseite
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Die vorliegende Darstellung mit der Gartenseite des Marmorpalais wurde im Potsdamer Verlag von Carl Christian Horvath (1752-1837) zweimal veröffentlicht: Zum einen diente sie als Abbildung ...

Die Gotische Bibliothek mit Blick auf Marmorpalais und Heiligen See
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Bei dieser Szene mit der 1792 bis 1794 nach Plänen von Carl Gotthard Langhans (1732-1808) errichteten Gotischen Bibliothek im Vordergrund ist es nicht ganz eindeutig, ob es sich hier um ...

Das Marmorpalais von Süden
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Am Ostufer des Heiligen Sees stehend, geht der Blick in Richtung Nordwesten hinüber zum Marmorpalais. Links davon erhebt sich im Hintergrund der Juden- bzw. spätere Pfingstberg, der ...

Das Marmorpalais von Nordosten mit Friedrich Wilhelm II. beim Besteigen einer Gondel
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Diese historisierende Darstellung zeigt die südliche Terrasse des Marmorpalais. Der sichtlich beleibte König Friedrich Wilhelm II. steigt, auf einen Stock gestützt, die Treppe hinab zu ...

Das Marmopalais von Süden
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Der Betrachter steht auf der Südseite des Marmorpalais. Unterhalb des zum See gerichteten Altans ist das Grüne Haus am Nordufer des Heiligen Sees zu erkennen. Es gehörte samt umliegendem ...

Das Marmorpalais von Norden, im Hintergrund die Heiligen-Geist-Kirche
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Das auf der Vorderseite unbezeichnete Blatt mit der Nordansicht des Marmorpalais weist auf der Rückseite einen alten Vermerk auf, nachdem es von einem Künstler Lütke stamme. Da Peter ...

Das Marmorpalais vom Nordostufer des Heiligen Sees aus
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Vor dem Betrachter, der unterhalb des Hasengrabens an einer kleinen Bucht steht, breitet sich der Heilige See aus. In der Bildmitte erhebt sich in gedämpftem Altrosa der Kubus des 1787 bis ...

Parade der Potsdamer Schützengilde vor dem Marmorpalais.
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Der Blick geht in den Hof des Marmorpalais. Einheiten der Potsdamer Schützengilde paradieren in ihren schwarzen Uniformen; vorn links spielt eine Militärkapelle. Im Vordergrund, an den ...

Das Marmorpalais von Osten über den Heiligen See
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Vertraut und dennoch seltsam mutet in dieser Darstellung das Marmorpalais an. Es bildet am anderen Seeufer, strahlend von der Sonne beschienen, den wohlvertrauten Blickfang und ist dennoch ...

Das Marmorpalais
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Wie schon auf dem Stahlstich von Gottheil und Poppel (vgl. Inv.-Nr. 80-183-K2a), so ist auch hier im Vordergrund die holländische Bockwindmühle gegenüber dem Marmorpalais zu sehen. Auf ...

Das Rote Haus im Neuen Garten
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Das Blatt mit der Ansicht des Roten Hauses gehört zu einem Mappenwerk mit Lithographien zu Potsdam und Umgebung, das 1859/1860 in vier Heften zu je sechs Blättern herausgegeben wurde. Als ...

Ansicht des Marmorpalais von der Wasserseite, gewidmet Kronprinzessin Cecilie von Preußen
(Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)

Nachdem Kronprinz Wilhelm, der spätere Kaiser Wilhelm II. (1859-1941) von 1881 bis zu seiner Thronbesteigung im Jahr 1888 mit seiner Familie das Marmorpalais bewohnt hatte, stand das ...