Über die Grenze

Grenzgänger und Akteure

Sachse oder Preuße? Wer in Sachsen oder Preußen geboren wurde oder dort ausharrte, auch bei wechselnden Grenzen? Carl Blechen erlebte das sächsische Intermezzo in Cottbus und ging nach Berlin, Pückler gab sich als Preuße trotz sächsischer Wurzeln. Liebknecht war ein Internationalist in einem preußischen Gefängnis, das in sächsischer Zeit eingerichtet worden war. Ein besonderes Gefühl bringen all diese Menschen mit: Sie sind Grenzgänger.

2016-10-13

Objekte zum Thema ...

Diese kleinere Arbeit zeigt Liebknecht auf dem Totenbett. Vorlage und Anregung boten die Arbeiten von Käthe Kollwitz, die auf Wunsch der Familie den ermordeten Liebknecht in der ...

Curt Freiherr von Manteuffel zeigt sich hier als ein elegant nach der Mode gekleideter Vierziger. Er sitzt leger auf einem Sessel, die Linke in der Hosentasche, die schmale Rechte auf der ...

Die Familie Manteuffel hatte in sächsischer und preußischer Zeit wichtige Verwaltungsämter in der Niederlausitz inne. Otto Theodor von Manteuffel war Landrat des Kreises Luckau und ...

Ernst von Houwald war seit 1822 Landsyndicus der Niederlausitz. Ihm ist der Erhalt der Ständeversammlung als eigenständigem Kommunalverband zu verdanken. Er verhandelte dessen Verhältnis ...

Das qualitätvolle, großformatige Porträt aus altem städtischem Besitz stellt möglicherweise einen Amtsmann der Stadt oder der sächsischen Regierung dar.

Heinrich Adolf Gustav von Thermo erwarb 1786 das sächsische Rittergut Lipten südlich von Calau. Nach dem Übergang der Niederlausitz an Preußen war er Landesältester und ...

Christian Gottlob von Houwald war stellvertretender königlich-sächsischer Kreishauptmann und 1810-21 Landsyndicus der Niederlausitz. Aus Dankbarkeit für seine Verdienste während der ...

Karl Gottlob August von Thermo tritt 1771 in das sächsische Kadettenkorps ein und wechselt 1779 in preußische Dienste. 1805 wird er im Range eines preußischen Majors pensioniert. ...

Christian Friedrich Voß (1724-95) verließ den elterlichen Verlagsbetrieb in Lübben, um in Berlin zur Lehre zu gehen. Er wurde in der Folge der Verleger Friedrich des Großen und Lessings ...

Die Gräfin Kielmannsegge verzeichnete die von ihr gesammelten Mineralien akribisch. Sie war in erster Ehe mit dem Grafen Rochus August von Lynar, dem Besitzer der Herrschaft Lübbenau, ...

Nach dem Wiener Kongress 1815 ging die Standesherrschaft Muskau an Preußen. Die Verleihung der Fürstenwürde 1822 an Pückler als einen Vertreter der hohen sächsischen Aristokratie ...

Als Geschenk zum Jahreswechsel 1812/13 überbrachte der 14jährige Blechen seinen Eltern jeweils ein selbstgefertigtes Gedichtheft und gestaltete ganz individuell die Titelseiten. Ganz ...

Als Geschenk zum Jahreswechsel 1812/13 überbrachte der 14jährige Blechen seinen Eltern jeweils ein selbstgefertigtes Gedichtheft und gestaltete ganz individuell die Titelseiten. Ganz ...

Heun, geb. 1771 in Dobrilugk/Doberlug (damals Sachsen), war Schriftsteller (Mimili), preuß. Beamter, Redakteur, Teilnehmer des Wiener Kongresses und ab 1815 preuß. Gesandter in Dresden. ...

Heun, geb. 1771 in Dobrilugk/Doberlug (damals Sachsen), war Schriftsteller (Mimili), preuß. Beamter, Redakteur, Teilnehmer des Wiener Kongresses und ab 1815 preuß. Gesandter in Dresden. ...

Heun, geb 1771 in Dobrilugk/Doberlug (damals Sachsen), war Schriftsteller (Mimili), preuß. Beamter, Redakteur, Teilnehmer des Wiener Kongresses und ab 1815 Gesandter in Dresden. ...

Heun, geb. 1771 in Dobrilugk/Dobelug (damals Sachsen), war Schriftsteller (Mimili), preuß. Beamter und Redakteur, Teilnehmer des Wiener Kongresses und ab 1815 preuß. Gesandter in Dresden. ...

Heun, geb. 1771 in Dobrilugk/Doberlug (damals Sachsen), war Schriftsteller (Mimili), preuß. Beamter und Redakteur, Teilnehmer des Wiener Kongresses und ab 1815 preuß. Gesandter in ...

Jacob von Holst 1609-1674; kaiserlicher Ober-Ingenieur und Artillerie-Obrist; gehörte in Brandenburg und Österreich-Ungarn zu den führenden Festungsbaumeistern seiner Zeit. Die ...

Jacob von Holst starb am 7. Oktober 1674 in Wien. Sein Leichnam wurde von Wien nach Stradow bei Spremberg überführt und in der dortigen Dorfkirche beigesetzt. Die Sargklappe mit dem ...

J.E. v. Poncet 1802-1883; Rittergutbesitzer auf Wolfshain und Mitbesitzer der Glashütte Friedrichshain, Königlich Preußischer Landrat des Spremberger Kreises von 1856 bis 1877. ...

J.F. v. Poncet 1799-1891; ab 1837 mit seinen beiden Brüdern Carl Franz und Julius Eduard und nach 1877 allein bis zu seinem Tod Glashüttenbesitzer von Friedrichshain.

Portraitbüste des Friedrich Wilhelm Graf von Reden in antikisierendem Gewand, ungesockelt

Portraitbüste des König Albert von Sachsen in Uniform und mit Bart auf rundem, sich nach oben verjüngendem Sockel

Portraitbüste von Friedrich Wilhelm III. auf rundem, sich nach oben verjüngendem Sockel

Portraitbüste von Friedrich dem Großen mit Hut und Umhang auf eckigem, sich nach oben verjüngendem Sockel.

Portraitbüste des Grafen Detlev von Einsiedel auf rundem, sich nach oben verjüngendem Sockel