Anton Graff - Meisterporträts in Original, Kopie, Druck

Der Bürgermeister und Dichter Carl Wilhelm Müller

Müller, Carl Wilhelm (1728-1801), Leipziger Bürgermeister und Dichter.

Graff hat Müller dreifach porträtiert; das vorliegende ist zeitlich das mittlere.

Berckenhagen 1967 nennt außer der Kopie Ernst Gottlobs für Gleim noch eine weitere von T. Georgi von 1833 im Gewandhaus Leipzig.

Neben dem von Berckenhagen genannten Kupferstich Bauses sind hier zu sehen Stiche von Johann Friedrich Schröter (nach einer Zwischenzeichnung von J. Richter und Johann Christian Benjamin Gottschick.

Vorlage: Hüftbild sitzend nach rechts, Kopf und Blick gegenläufig nach links, Ellbogen der Linken aufgestützt, im Hausrock an Tisch mit Büchern sitzend, um 1770, Kunstmuseum Winterthur (Berckenhagen Nr. 1025)

2016-10-13

Related Objects ...

Bildnis des Carl Wilhelm Müller
(GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung)

Hüftstück nach links am Tisch sitzend, Kopf und Blick nach rechts, in ovalem, oben mit Girlande geschmückten Rahmen, an Wand, darunter Schrifttafel. Beschr.: Car. Gulielm. Müllerus / ...

Bildnis des Carl Wilhelm Müller
(GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung)

Hüftstück nach links am Tisch sitzend, Kopf und Blick nach rechts, in ovalem Rahmen. Beschr.: Carl Wilhelm Müller / Civ. Lips. Consul. Bez.: del. J. Richter // J. F. Schröter scul. ...

Bildnis des Carl Wilhelm Müller
(GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung)

Brustbild nach rechts, Kopf und Blick nach links, hinter ovaler Wandöffnung, darunter Schriftfeld. Beschr.: C. W. Müller. Bez.: Gottschick sc. Frontispiz zu: Neue Bibliothek der ...