Frieden in Gold, Silber und Kupfer

Die geschlossenen Tore des Janustempels

Im Janustempel auf dem Forum Romanum stand ein zwei Meter hohes Kultbild des Gottes mit zwei Gesichtern. Befand sich das Römische Reich im Kriegszustand, waren die beiden Tore geöffnet, so dass die zwei Gesichter der Janusstatue zu sehen waren. Hatte das Imperium jedoch all seine Kriege siegreich beendet, dann wurden die Tore des Janustempels geschlossen.

Nero dokumentierte die Erfolge Roms gegen die Parther, indem er Münzen prägen ließ, auf denen die geschlossenen Tore des Janustempels dargestellt sind. Medailleure des 17. und 18. Jahrhunderts übernahmen dieses Bild für ihre Prägungen auf die Friedensschlüsse von Rastatt (1714), von Teschen (1779) und von Pressburg (1805).

2016-10-11

Objekte zum Thema ...