Bernd Maywald

Bockwindmühle Wilhelmsaue

Die Bockwindmühle Wilhelmsaue (Letschin, LK Märkisch-Oderland, Brandenburg), Baujahr 1880, war bis 1956 im Mahlbetrieb und wurde bis 1964 zur Herstellung von Futterschrot genutzt. Die Mühle verfügt über Walzenstuhl, Schrotgang, Quetsche, Sechskantsichter, Reinigung und Spitzgang. Die Bockwindmühle ist eine betriebsfähige Schauanlage.

Bernd Maywald dokumentierte 1987 die Sanierungsarbeiten an der Mühle:
23 - Montagearbeiten von der Drehleiter aus an der Hausrute
24+25 - Mühlensanierung, Arbeitsgerüst an der aufgehenden Seite
27 - Anbringen der Flügel, Montagearbeiten an der Hausrute
28+29 - Aufgehende Seite der Mühle, Montagearbeiten am Flügelkreuz, Bauplatz an der Mühle
22+26+30 - Transport des zweiten Flügels zur Montage an die Mühle
31 - Anbringen der Flügel, der erste Flügel ist montiert, vor der Mühle die drei weiteren Flügel
32 - zwei Helfer beim Anbringen der Flügel (möglicherweise Mitarbeiter der bauausführenden PGH)
33 - fertig sanierte Bockwindmühle mit neuem Flügelkreuz

(Object from: Historische Mühle von Sanssouci Original entry)

Material /Technique ...

Diapositivfilm

Measurements ...

60 x 60 mm

Aufgenommen ...

... Who:

... When:Mai 1988

... Where:Bockwindmühle Wilhelmsaue (Letschin) 

[Geographischer Bezug] ...

... Where:Brandenburg 

Literatur ...

  • Schnelle, Werner; Maywald, Bernd (Fotografien) (1991): Windmühlenbau. Altes Handwerk wiederentdeckt. Berlin