Römische Münzen aus der württembergischen Kunstkammer

Tetradrachme des Nero mit Darstellung der Poppaea

Diese Münze zeigt auf der Vorderseite das Porträt Neros mit Strahlenkrone und die Inschrift ΝΕΡΩ ΚΛΑV ΚΑΙΣ ΣΕΒ ΓΕΡ AY (Nero Claudius Caesar der Erhabene Germanicus Imperator) und auf der Rückseite das Porträt der Poppaea Sabina mit der Inschrift ΠΟΠΠΕΑ ΣΕΒΑΣΤΗ (Die erhabene Poppaea). Die Schrift ist griechisch, weil es sich um eine Münze handelt, die in den östlichen römischen Provinzen, vermutlich in Alexandria, geprägt wurde. Nero ließ sich hier mit seiner zweiten Ehefrau darstellen. Poppaea war eine sehr schöne und berechnende Frau, die gezielt eine Affäre mit dem Kaiser begann, um auf die einflussreichste Position zu gelangen, die eine Frau im Römischen Reich bekommen konnte. Sie starb durch einen Fußtritt. [Delia Scheffer]

(Objekt aus: Landesmuseum Württemberg Originaleintrag)

Material/Technik ...

Silber

Maße ...

D. 24 mm, G. 11,26 g