Römische Münzen aus der württembergischen Kunstkammer

Sesterz des Tiberius mit Darstellung eines carpentum

Livia Drusilla war die dritte Gattin des Kaiser Augustus. An seiner Seite verkörperte sie die Matrona - die ehrbare und vornehme, verheiratete Frau. Als Augustus 14 n. Chr. verstarb, wurde sie Priesterin ihres nun vergöttlichten Ehemannes. Sie erhielt als erste Frau in der Geschichte des Römischen Reiches den kaiserlichen Titel Iulia Augusta. Diese Inschrift ziert auch die Vorderseite des Sesterzes, den Tiberius - ihr ältester Sohn und Nachfolger des Augustus - prägen ließ. Dargestellt sind zwei Maulesel, die ein carpentum, einen kleinen repräsentativen Reisewagen, ziehen - auch dies ist ein Hinweis auf die besondere Position, welche Livia inne hatte. [Lilian Groß]

(Objekt aus: Landesmuseum Württemberg Originaleintrag)

Material/Technik ...

Bronze

Maße ...

D. 34 mm, G. 27,28 g