Abgekupfert

Bildnis des J. G. von Herder

Herder, Johann Gottfried (1744-1803), Theologe, Ästhetiker, Philosoph.

Brustbild nach rechts in Linienumrahmung.
Beschr.: J. G. v. Herder.
Bez.: Gem. v. A. Graff. // gest. v. L. Sichling. // Verlag von Breitkopf & Härtel i. Leipzig. / gedr. v. Th. Zehl.
Teil der Serie: Bildnissen berühmter Deutschen. Leipzig 1850, Lief. 2

Vorlage: Brustbild nach rechts, 1785, Gleimhaus Halberstadt (Berckenhagen Nr. 693)

Unter all den vielen Porträts Herders gilt heute wohl dasjenige von der Hand Anton Graffs aus dem Jahr 1785 im Gleimhaus als das am weitesten verbreitete. Eine erste Reproduktion von dem Gemälde, das sich zunächst in Herders Privatbesitz und später in der Sammlung Gleims befand, erschien indes erst spät - Mitte des 19. Jahrhunderts als Frontispiz zu einer Biographie Herders.
Die von Breitkopf & Härtel in Leipzig verlegte und zumeist von Lazarus Gottlieb Sichling in Stahl gestochene Serie deutscher Geistesgrößen ist weit verbreitet und dürfte erheblich an der Ausprägung unserer physiognomischen Vorstellung vieler Dichter und Denker der Aufklärung mitgewirkt haben.

(Object from: GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung Original entry)

Material /Technique ...

Stahlstich

Measurements ...

272 x 218 mm (Blatt)

Vorlagenerstellung ...

... Who:

... When:1785

... Where:Karlsbad 

Wurde abgebildet (Akteur) ...

... Who:

Druckplatte hergestellt ...

... Who:

... When:1840 [circa]

Literatur ...

  • Berckenhagen, Ekhart (1967): Anton Graff. Leben und Werk. Berlin (KVK)